Datenschutz Bewerber

Diese Informationen wurden zuletzt am 19.07.2022 aktualisiert.

In den nachfolgenden Bewerber-Datenschutzhinweisen wird erläutert, welche Daten wir über dich erfassen, wofür wir diese Daten benötigen und an wen wir diese Daten weitergeben. Darüber hinaus beinhalten sie auch deine Rechte in Bezug auf deine Daten und die Ansprechpartner, an die du dich für weitere Informationen oder Anfragen wenden kannst. Diese Datenschutzhinweise gelten ergänzend zu unserer bestehenden Datenschutzerklärung, in der du konkrete Informationen darüber erhältst, wie wir deine personenbezogenen Daten im Rahmen des Webseitenbesuchs und solche, die nicht im Zusammenhang mit einer Bewerbung stehen, verarbeiten.

 

1.   Verantwortlicher im Sinne der DSGVO

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DSGVO für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten ist das Unternehmen, an das du deine Bewerbung richtest, in der Regel ist das entweder die

Deloitte GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Rosenheimer Platz 4
81669 München

oder

Deloitte Consulting GmbH
Schwannstrasse 6
40476 Düsseldorf

oder

Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Schwannstrasse 6
40476 Düsseldorf

Alle weiteren Unternehmen von Deloitte Deutschland findest du unter:
https://www2.deloitte.com/de/de/pages/about-deloitte/solutions/angaben37hgb.html

2.   Verarbeitungen

In diesem Abschnitt werden im Einzelnen die Verarbeitungen deiner personenbezogenen Daten, die bei der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erhoben werden, beschrieben.

 

a)    Erstellung eines Benutzerkontos

Zweck der Verarbeitung

Damit du deine Bewerbung über unser Recruiting Management System unter https://jobs.deloitte.de/ einreichen kannst, ist die Erstellung eines Benutzerkontos erforderlich, über welches du im Anschluss dein Kandidatenprofil erstellen und deine Bewerbungsunterlagen hochladen kannst. Zudem bieten wir interessierten Bewerbern die Möglichkeit, sich über ihr Benutzerkonto neue Stellenangebote in einem selbst gewählten Zeitabstand per E-Mail zusenden zu lassen. Für den Erhalt dieser E-Mails kannst du dich registrieren. Um die Suche individuell anzupassen, kannst du nach deiner Registrierung über das Portal sowohl den Geschäftsbereich und die Zielgruppe definieren als auch den zeitlichen Abstand selbst festlegen, indem du neue Stellenausschreibungen von uns erhalten möchtest.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten im Rahmen der Erstellung eines Benutzerkontos im Deloitte Recruiting Management System erfolgt auf der Grundlage deiner Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO zur Begründung eines möglichen Beschäftigungsverhältnisses.

Kategorien personenbezogener Daten

welche für die Erstellung eines Benutzerkontos erforderlich sind:

  • E-Mail-Adresse (Pflichtangabe)
  • Vorname
  • Nachname
  • Land/Region des Wohnorts
Widerruf 

Die Einwilligung kannst du jederzeit ohne Angabe von Gründen unter career@deloitte.de widerrufen. Bitte beachte, dass die von dir widerrufene Einwilligung die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung in der Vergangenheit nicht beeinflusst, sondern ihre Wirkung nur für die Zukunft entfaltet. 

Speicherdauer

Deine personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie dies für das Bewerbungsverfahren erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist, oder für den in Verbindung mit einer andauernden (vor-)vertraglichen Beziehung notwendigen Zeitraum.

 

b)    Erstellung eines Kandidatenprofils / Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung

Zweck der Verarbeitung

Nach erfolgreicher Registrierung deines Benutzerkontos, kannst du in deinem Kandidatenprofil entsprechend der jeweiligen Stellenausschreibung persönliche Informationen, weitere Informationen und stellenspezifische Informationen eingeben und verwalten. Darüber hinaus ist das Hochladen deiner Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse [Schulabschlusszeugnis, derzeitiger Notenspiegel, relevante Arbeitszeugnisse, Bescheinigungen]) erforderlich. Pflichtfelder sind zusätzlich mit einem roten Sternchen gekennzeichnet. Ohne Befüllung dieser Felder kann deine Bewerbung nicht eingereicht werden. 

Über das Recruiting Management System werden keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten (Daten über die rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Sexualleben oder Gesundheitsdaten) i.S.d. Art. 9 Abs. 1 DSGVO abgefragt. Soweit du mit deiner Bewerbung besondere Arten personenbezogener Daten freiwillig übermittelst, erklärst du dich damit einverstanden, dass diese Daten im Einklang mit dem jeweils anwendbaren Recht und gemäß den Regelungen dieses Dokuments verarbeitet werden dürfen.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten im Rahmen der Erstellung deines Kandidatenprofils im Deloitte Recruiting Management System erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG zur Begründung eines möglichen Beschäftigungsverhältnisses und im Falle besonderer Arten personenbezogener Daten auch nach Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Kategorien personenbezogener Daten

welche für die Erstellung eines Kandidatenprofils erforderlich sind:

  • Vorname (Pflichtangabe)
  • Nachname (Pflichtangabe)
  • E-Mail-Adresse (Pflichtangabe)
  • Titel
  • Namenszusatz
  • Geschlecht (Pflichtangabe)
  • Geburtsdatum (Pflichtangabe)
  • Nationalität (Pflichtangabe)
  • Straße und Hausnummer (Pflichtangabe)
  • Postleitzahl (Pflichtangabe)
  • Wohnort (Pflichtangabe)
  • Land (Pflichtangabe)
  • Telefonnummer (Pflichtangabe)
  • Höchster Bildungsabschluss (Pflichtangabe)
  • Zuletzt absolviertes Studium / Ausbildungsberuf
  • Studienschwerpunkt
  • Hochschule (Pflichtangabe)
  • Standortwahl (Pflichtangabe)
  • Stellenspezifische Informationen
  • Sonstige Angaben
Speicherdauer

Deine im Kandidatenprofil eingegebenen personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie dies für das Bewerbungsverfahren erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist, oder für den in Verbindung mit einer andauernden (vor-)vertraglichen Beziehung notwendigen Zeitraum.

 

c)     Durchführung des Bewerbungsverfahrens

Zweck der Verarbeitung

Die von dir eingereichten Bewerbungsunterlagen werden von uns dafür verwendet, um zu prüfen, ob dein Profil auf die ausgeschriebene Stelle passt. Deine Bewerbung wird zum Zwecke der Prüfung und eventuellen Kontaktaufnahme mit dir an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet. Darüber hinaus können deine personenbezogenen Daten für den Fall einer Zusage auf die ausgeschriebene Stelle zum Zwecke der Vertragsanbahnung weiter von uns verarbeitet werden.   

Rechtsgrundlage

Soweit du Deloitte Deutschland deine personenbezogenen Daten im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens übermittelt hast, beruht eine Weiterverarbeitung dieser Daten durch die jeweiligen Fachbereiche im Falle einer Zusage auf der Rechtsgrundlage des § 26 Abs. 1 BDSG. Soweit erforderlich, verarbeiten wir deine personenbezogenen Daten zur Beurteilung deiner Arbeitsfähigkeit auf der Grundlage von § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. c) BDSG.

Für den Fall, dass wir in eine gerichtliche oder außergerichtliche Rechtsstreitigkeit mit abgelehnten Bewerbern treten sollten, verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Hier liegt unser berechtigtes Interesse in der Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Wenn für diesen Zweck besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden müssen, erfolgt diese Verarbeitung auf der Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. f) DSGVO.

Kategorien personenbezogener Daten

Soweit für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens und nach dem anwendbaren Recht zulässig und erforderlich, ist es der Deloitte-Gesellschaft, welche die Stelle besetzen möchte, freigestellt, über die von dir im Recruiting Management System hinterlegten personenbezogenen Daten weitere personenbezogene Daten zu erheben und/oder deine Daten durch Kontakt zu den Personen, auf die du verwiesen hast oder die auf dich verwiesen haben, sowie zu sonstigen Dritten zu verifizieren. Eine solche Kontaktaufnahme erfolgt nur mit deiner vorherigen Zustimmung.

Gegebenenfalls verarbeiten wir weitere besondere Kategorien personenbezogener Daten (d.h. Informationen, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen abgeleitet werden können, sowie Gesundheitsdaten oder Daten, aus denen auf die sexuelle Orientierung geschlossen werden kann) zur Ausübung von Rechten oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten aus dem Arbeitsrecht (z.B. Fragerecht des Arbeitgebers) gemäß § 26 Abs. 3 BDSG.

Erforderlichkeit der Bereitstellung deiner personenbezogenen Daten
Deine personenbezogenen Daten werden in erster Linie zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens und zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage von § 26 Abs. 1 Nr. 1 BDSG verarbeitet. Im Rahmen der Durchführung des Bewerbungsverfahrens bist du nur verpflichtet, diejenigen personenbezogenen Daten anzugeben, die für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Soweit eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung besteht, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, weisen wir dich bei der Datenerhebung darauf hin und verweisen auf die jeweilige Verpflichtung. Wenn du uns die entsprechenden Daten nicht zur Verfügung stellst, kann es sein, dass wir das Bewerbungsverfahren nicht fortsetzen und dich nicht einstellen können.

 

Speicherdauer

Deine personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie dies für das Bewerbungsverfahren erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist, oder für den in Verbindung mit einer andauernden (vor-)vertraglichen Beziehung notwendigen Zeitraum.

Kategorien von Empfängern von Daten

Deine personenbezogenen Daten können ausschließlich (i) innerhalb der Deloitte-Gesellschaft, bei der du dich um eine Stelle bewirbst, und/oder (ii) innerhalb der Deloitte Gesellschaften in dem Land, in dem sich die Stelle befindet, und nur von den Personalverantwortlichen eingesehen werden, die jeweils für die Bearbeitung deiner Bewerbung zuständig sind.

Deine personenbezogenen Daten sind über das Recruiting Management System für keine anderen Deloitte-Gesellschaften für Bewerbungszwecke zugänglich, solange du hierzu im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht ausdrücklich deine Zustimmung erteilt hast. Ebenso ist es anderen außerhalb des Deloitte-Netzwerks stehenden Dritten grundsätzlich nicht möglich, Kenntnis von deinen personenbezogenen Daten zu nehmen.

Einzig der Umstand, dass technische Probleme den Support durch den Dienstleister SAP SuccessFactors erforderlich machen, kann dazu führen, dass ggf. eine Kenntnisnahme deiner Daten durch Administratoren des EU-Support-Teams nicht ausgeschlossen werden kann. Für einen solchen (Ausnahme-)Fall haben wir mit dem Dienstleister eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO abgeschlossen, wodurch auch dann ein vertraulicher und datenschutzgerechter Umgang mit deinen Daten gewährleistet ist.

Personenbezogene Daten können ansonsten nur gegenüber Vollstreckungsbehörden, Aufsichtsbehörden oder sonstigen Behörden oder gegenüber sonstigen Dritten offengelegt werden, soweit entsprechende rechtliche oder behördliche Verpflichtungen bestehen.          

 

d)    Onlinetest

Zweck der Verarbeitung

Ziel des Einsatzes eines Onlinetestes ist eine gesteigerte und einheitliche Qualität in der Bewerberauswahl. Als zusätzliche Rekrutierungsstufe wird dafür ein online durchgeführter kognitiver Leistungstest zur Entscheidungsfindung bei Berufseinsteigern (Graduates), Auszubildenden und dualen Studenten herangezogen. Darüber hinaus werden Facetten der Persönlichkeit getestet.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten im Rahmen der Durchführung des Leistungstests erfolgt auf der Grundlage deiner Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Kategorien personenbezogener Daten

Testergebnisse für Bewerber auf Hochschulabsolventen-, Auszubildenden- und Dualen Studenten-Level.

Speicherdauer

Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt analog zu den im Recruiting Management System gespeicherten Daten.

Kategorien von Empfängern von Daten

Die Verarbeitung und Speicherung der personenbezogenen Daten der Kandidaten erfolgt im Recruiting Management System, lediglich das Testverfahren wird über ein Portal des Dienstleisters HR Diagnostics AG (HRD) abgewickelt. Die Daten werden pseudonymisiert übermittelt, sodass seitens HRD kein Bezug zu deiner Person hergestellt werden kann. Das Hosting und Monitoring des Prozesses erfolgt in Deutschland.

 

e)    Bewerbungsgespräche und Recruiting Veranstaltungen via „Zoom“, „Microsoft Teams“ und „Skype for Business“

 
Zweck der Verarbeitung
Um Bewerbungsinterviews und Recruiting Veranstaltungen durchzuführen, nutzen wir die Tools „Zoom“, „Microsoft-Teams“ und „Skype for Business“. Verantwortlicher für die Durchführung der Bewerbungsgespräche und der Recruiting Veranstaltungen ist Deloitte.
 
Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) i.V.m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 S. 1 Var. 1 BDSG zur Begründung eines möglichen Beschäftigungsverhältnisses sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO aufgrund unseres Interesses an einer effektiven Durchführung des „Zoom“, „MS-Teams“ oder „Skype“ - Meetings.

Kategorien personenbezogener Daten

Wenn du „Zoom“, „Microsoft-Teams“ oder „Skype for Business“ nutzt, werden abhängig davon, welche Angaben du vor, bzw. während der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machst, und je nach Wahl des Tools unterschiedliche Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet:

  • Vorname
  • Nachname
  • Adressdaten
  • E-Mailadresse
  • Inhaltsdaten der Webkonferenz
  • Foto (optional)
  • Handynummer (optional)
  • Username
  • IP-Adresse
  • Geräte-/Hardware-Informationen
  • Meta-Daten (Meeting-ID, Datum, Uhrzeit, Telefonnummern, Ort)
  • Passwort
Speicherdauer

Deine personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie dies für das Bewerbungsverfahren erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist, oder für den in Verbindung mit einer andauernden (vor-)vertraglichen Beziehung notwendigen Zeitraum.

Kategorien von Empfängern von Daten und Transfer in Drittländer

Beachte bitte, dass von dir im Rahmen eines „Online-Meetings“ über „Zoom“, „MS-Teams“ und „Skype for Business“ geteilte personenbezogene Daten an Dritte, welche an dem Online Meeting nicht teilgenommen haben, weitergegeben und verarbeitet werden können (z.B. HR-Abteilung), sofern diese Daten regelmäßig zur Weitergabe bestimmt sind.

Die Anbieter „Zoom“ und „MS-Teams“ haben ihren Sitz in den USA, weshalb auch eine Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten in einem Drittland stattfindet. Zwischen Deloitte und den Anbietern wurde jeweils ein Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen und ein angemessenes Datenschutzniveau durch den Abschluss von EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Eine Datenübermittlung über den Anbieter „Skype for Business“ in ein Drittland findet nicht statt.

Benötigst du nähere Informationen zu der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten durch „Zoom“, „MS-Teams“ oder „Skype“, kannst du dich gern an datenschutzbeauftragter@deloitte.de wenden.

 

 

f)     Anmeldung für Recruiting Events

Wir möchten dir die Möglichkeit geben, uns als Arbeitgeber kennenzulernen. Deshalb bieten wir zahlreiche Events für AbsolventInnen, Studierende und SchülerInnen an, bei denen du live mit uns ins Gespräch kommen kannst. Hierfür erheben wir personenbezogene Daten:

  • Vorname (Pflichtangabe)
  • Nachname Pflichtangabe)
  • E-Mail-Adresse Pflichtangabe)
  • Geschlecht (Pflichtangabe)
  • Namenszusatz
  • Titel
  • Geburtsdatum (Pflichtangabe)
  • Nationalität (Pflichtangabe)
  • Straße und Hausnummer (Pflichtangabe)
  • Postleitzahl (Pflichtangabe)
  • Wohnort (Pflichtangabe)
  • Land (Pflichtangabe)
  • Telefonnummer (Pflichtangabe)
  • Höchster Abschluss (Pflichtangabe)
  • Zuletzt absolviertes Studium / Ausbildungsberuf
  • Hochschule (Pflichtangabe)
  • Studienschwerpunkt
  • Stellenspezifische Informationen: Wie bist du auf die Position aufmerksam geworden? (Pflichtangabe)

Diese Daten werden von uns ausschließlich zu dem Zweck der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung erhoben und nach Wegfall dieses Zwecks automatisch gelöscht. Wir verarbeiten die von dir zu dem beschriebenen Zweck angegebenen Daten aufgrund deiner Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die du uns mit deiner Registrierung erteilst. Die Einwilligung kannst du jederzeit ohne Angabe von Gründen unter career@deloitte.dewiderrufen. Bitte beachte, dass die von dir widerrufene Einwilligung die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung in der Vergangenheit nicht beeinflusst, sondern ihre Wirkung nur für die Zukunft entfaltet. 

 

g)    Refer-a-Friend

Im Rahmen der Erstellung deiner Bewerbung im Bewerberportal besteht unter Beachtung der Teilnahmevoraussetzungen die Möglichkeit, den Namen der dich empfehlenden Person anzugeben. Mit der Angabe erklärst du dich bereit, dass die empfehlende Person Kenntnis darüber erlangt, ob aus deiner Bewerbung ein Anstellungsverhältnis resultiert. Der aktuelle Stand der Bewerbung kann seitens der empfehlenden Person im Referral-Tab im Recruiting Management System nachverfolgt werden. Im Falle des Zustandekommens eines Anstellungsverhältnisses erhält die dich empfehlende Person gegebenenfalls eine Prämie.

 

h)    Talent Pool

Die Datenschutzhinweise zu den Deloitte Talent-Pools der Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft findest Du hier.
 
Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Weder automatisierte Entscheidungen im Einzelfall noch Profiling im Sinne des Art. 22 DSGVO werden von Deloitte angewendet, um auf dieser Grundlage ausschließlich automatisiert deine personenbezogenen Daten zu verarbeiten und daraufhin über dein Beschäftigungsverhältnis zu entscheiden.

 

3. Deine Rechte

Du kannst verschiedene Rechte im Zusammenhang mit deinen personenbezogenen Daten geltend machen. Insbesondere hast du das Recht

  • auf Auskunft, Art. 15 DSGVO:

Du kannst von Deloitte grundsätzlich jederzeit Auskunft darüber verlangen, ob und welche personenbezogenen Daten über dich bei Deloitte Deutschland wie verarbeitet werden bzw. gespeichert sind. Bitte beachte, dass dein Recht auf Auskunft insoweit eingeschränkt sein kann, als eine solche Auskunft im Widerspruch zum Berufsgeheimnis stehen und insofern geheimhaltungsbedürftige Informationen offenbart würden.

Bitte teile uns neben einer detaillierten Beschreibung des gewünschten Auskunftsersuchens folgende Informationen mit:

  • Name, Vorname
  • E-Mailadresse
  • Bewerbungszeitpunkt

Beachte bitte, dass ein Auskunftsersuchen nur dann beantwortet werden kann, wenn keine Zweifel im Hinblick auf deine Identität bestehen. Solltest du das Auskunftsersuchen über eine andere, als die bei der Bewerbung verwendete E-Mail Adresse stellen, kann dieses nur unter der zusätzlichen Vorlage einer gültigen Personalausweiskopie, auf der alle Angaben bis auf Name, Vorname, Adresse zu schwärzen sind, beantwortet werden.

  • auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO:

Du kannst eine Aktualisierung deiner von Deloitte Deutschland verarbeiteten personenbezogenen Daten oder, falls du der Ansicht bist, dass diese unzutreffend oder unvollständig sind, eine Korrektur dieser Daten fordern.

  • auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) Art. 17 DSGVO oder auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO:

Du kannst die Löschung deiner von Deloitte Deutschland verarbeiteten personenbezogenen Daten oder eine Beschränkung der Art und Weise, wie Deloitte Deutschland diese Daten verarbeitet, fordern, soweit dieser nicht gesetzliche Pflichten entgegenstehen.

  • auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO

Du kannst eine Kopie der dich betreffenden personenbezogenen Daten, die du uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten, um sie einer anderen Partei zu übermitteln (sofern die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder eines Vertrags erfolgt). Bitte beachte, dass dies nicht gilt, sofern du Deloitte Deutschland die Daten auf der Grundlage einer Einwilligung oder aufgrund eines mit dir abgeschlossenen Vertrages zur Verfügung gestellt hast oder die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

  • auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO

Du kannst der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten durch uns widersprechen.

  • auf Widerruf der Einwilligung:

Deine Einwilligung in die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten kannst du jederzeit ohne Angabe von Gründen unter career@deloitte.de widerrufen (sofern eine solche Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt). Bitte beachte, dass die von dir widerrufene Einwilligung die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung in der Vergangenheit nicht beeinflusst, sondern ihre Wirkung nur für die Zukunft entfaltet.

 

Bitte wende dich zur Wahrnehmung deiner Rechte an career@deloitte.de.

Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde

Neben den vorstehend aufgezeigten Betroffenenrechten hast du zudem das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt.

Zuständig ist jeweils die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes, in dem die Deloitte Gesellschaft, bei der du dich beworben hast, ihren Sitz hat. 

Diese Information findest du hier und für Deloitte Legal hier.

 

4. Datenschutzbeauftragte

Die Datenschutzbeauftragten erreichst du unter datenschutzbeauftragter@deloitte.de.

 

5. Informationssicherheit

Für das Recruiting Management System, auf das dieses Dokument Anwendung findet, wurden angemessene Technologiestandards eingesetzt und Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um sämtliche Informationen gegen unbefugten Zugriff, unbefugte Offenlegung, Änderung oder Zerstörung zu schützen.

 

6. Änderungen der Datenschutzinformationen

Wir möchten dich darauf hinweisen, dass die Datenschutzinformationen jederzeit geändert werden können und dass derartige Änderungen mit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung und Kenntnisnahme durch dich im Recruiting Management System rechtswirksam werden.